Rechtsanwälte Dr.Dr. Bernd Hesse und Stephan Hoff

 Zehmeplatz 14, 15230 Frankfurt (Oder)
kanzlei@ra-hesseundhoff.de

Telefon: 0335 38 72 550

 

hRA Dr. Dr. Bernd Hesse


Tätigkeitsschwerpunkte

Arbeitsrecht

Im Arbeitsrecht werden wir für unsere Mandanten sowohl zu den Rechtsbeziehungen zwischen den Arbeitnehmern und ihren Arbeitgebern tätig als auch zu den Rechtsnormen, die die Beziehungen zwischen Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden sowie Betriebs- und Personalräten und Arbeitgebern regeln. RA Dr. Dr. Hesse vertritt ausschließlich Arbeitnehmer, Betriebsräte und Gewerkschaften. Mandate auf Arbeitgeberseite werden durch RA Stephan Hoff realisiert.

Die juristische Doktorarbeit fasste er zu Fragen des arbeitsrechtlichen Outsourcings ab. Diese Arbeit ist mittlerweile in dritter Auflage erschienen. Informationen zu dieser Arbeit und anderen arbeitsrechtlichen Publikationen können Sie auf der Seite "PUBLIKATIONEN" ersehen.

RA Hesse verfügt über langjährige Erfahrungen bei der Beratung von Gewerkschaften, Betriebs- und Personalräten. Er vertritt Betriebsräte, Gesamtbetriebsräte und Konzernbetriebsräte in vielen Bundesländern, schwerpunktmäßig jedoch in Brandenburg und Berlin. Für diese führt er selbstständig oder in Zusammenarbeit mit anderen Bildungsträgern Seminare und Lehrgänge zum Arbeitsrecht durch. Dabei gibt er die Grundlagenkurse im Arbeitsrecht I bis IV sowie Betriebsverfassungsrecht I bis IV. Spezialseminare zu ausgewählten Themen werden nach vorheriger Absprache durchgeführt.

Auf dem Gebiet des Arbeitsrechts hat RA  Hesse die spezielle Qualifikation eines Fachanwaltes für Arbeitsrecht erworben. Er begleitet Mandanten erfolgreich in Rechtstreitigkeiten über alle Instanzen der Arbeitsgerichtsbarkeit bis hin zur Revisionsverhandlung vor dem Bundesarbeitsgericht in Erfurt.

Besondere Erfahrungen hat er bundesweit bei der Vertretung der Interessen von Betriebsräten in Einigungsstellenverfahren. Leider ist es manchmal auch hier unumgänglich vor diesem betriebsverfassungsrechtlichen Schlichtungsverfahren eigener Art die Arbeitsgerichte bei der Frage der Besetzung der Einigungsstelle anzurufen. Auch hierbei berät und unterstützt er gerne und kann seine Erfahrungen aus fast einhundert Einigungsstellenverfahren seit über zwanzig Jahren einbringen.

 

UniUniUni 2

Seit dem Sommersemester 2019 hat er einen Lehrauftrag an Juristischen Fakultät der Europa-Universität Viadrina im Arbeitsrecht (Vertiefung) und hält dort die Vorlesung im Kollektiven Arbeitsrecht (Arbeitskampfrecht, Tarifvertragsrecht, Betriebsverfassungsrecht und Personalvertretungsrecht). Zudem führt er die Fortbildungsveranstaltungen im Arbeitsrecht für den Frankfurter AnwaltVerein durch.

 

Strafrecht

Er wird im Strafrecht für Mandanten sowohl im Ermittlungs- wie auch im Hauptverfahren tätig. Er verfügt über Kenntnisse in Steuerstrafverfahren genauso wie in speziellen Verfahren bei Verstößen gegen das Betäubungsmittel- oder Waffengesetz.

In seinen Sendungen am 07.06. und 08.06.2010 berichtete „Brandenburg Aktuell“ vom „aufsehenerregenden Mammutprozess“ gegen elf Angeklagte einer international agierenden Schleuserbande, in dem sowohl RA Hoff wie auch RA Hesse erfolgreich verteidigten.

http://programm.ard.de/?sendung=282055865018020

Landgericht

RA Stephan Hoff und RA Bernd Hesse kurz vor Verhandlungsbeginn; Foto (c) RBB

Im Bereich der organisierten Kriminalität verteidigte RA Hesse seine Mandanten bis hin zum Revisionsverfahren vor dem Bundesgerichtshof in Strafsachen. Die „Märkische Oderzeitung“ berichtete mehrfach über Verfahren, in dem RA Hesse als Verteidiger agierte.

http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1309316

Insbesondere im Bereich der Sexualstraftaten vertritt er engagiert Opfer derselben. Hier ist es ihm wichtig, dass die Rechte der Opfer gewahrt werden. Er berät seine Mandanten auch nach Abschluss des formellen gerichtlichen Verfahrens umfassend und mit entsprechendem Einfühlungsvermögen weiter, da der Leidensweg der Opfer solcher Taten mit der Beendigung des Strafverfahrens gegen den Täter leider kein Ende findet. Zu einem solchen Fall berichtete die „Märkische Oderzeitung“ im Jahr 2014 mehrfach, bis hin zur Urteilsverkündung

http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1283235

In seiner Sendereihe "Täter, Opfer, Polizei" berichtete der Rundfunk Berlin-Brandenburg am 02.06.2019 über eines der Bücher, die RA Hesse zu authentischen Kriminalfällen geschrieben hatte. Ausführlicher wurde dort die Verteidigung in einer Mordsache dargestellt.

https://www.rbb-online.de/taeteropferpolizei/archiv/20190602_1900.html

Als Strafverteidiger und als Autor tritt RA Hesse regelmäßig in Sendungen und Veranstaltungen auf, in denen er zumeist zu den von ihm bearbeiteten Strafrechtsfällen und den dazu geschriebenen Büchern berichtet.

61936371 2316857245249608 139020862941560832 o 62523684 2320585254876807 5825871872847249408 o62523684 2320585254876807 5825871872847249408 o

Soweit Mandate in Büchern, Fernseh- und Radiosendungen sowie Presseartikeln benannt werden, haben unsere Mandanten uns ausdrücklich von der anwaltlichen Schweigepflicht befreit. Häufig sind es unsere Mandanten, die die Veröffentlichung ihrer Fälle in den Medien wünschen, um ihren Fall publik zu machen.

Zur Arbeit im Strafrecht gehören ebenfalls die Haftbetreuung in der Justizvollzugsanstalt sowie die Beratung und Betreuung von psychisch kranken Personen, die im Maßregelvollzug in Kliniken für  Forensische Psychiatrie untergebracht sind.

JVAPsychiatrische Klinik

 

Interessenschwerpunkte

Wirtschaftsrecht

Das Wirtschaftsrecht umfasst die Gesamtheit der Normen zur selbstständigen Erwerbstätigkeit in Industrie, Handel, Handwerk, Landwirtschaft, Verkehr und freien Berufen. Auf diesem Gebiet arbeitet RA Hesse seit über 20 Jahren erfolgreich ausschließlich für die von der Kanzlei geführten Mandate aus langfristigen Beratungsverträgen. Hier kann er insbesondere die zusätzlichen Kenntnisse einbringen, die er bei der Durchführung von Kursen Rechtsgestaltung (Vertragserarbeitung und -prüfung) bei den Referendaren im Auftrag des Brandenburgischen Oberlandesgerichts vermittelt. Im Auftrag öffentlich-rechtlicher Körperschaften als auch Unternehmen der Privatwirtschaft wird RA Hesse seit vielen Jahren im Bereich der Existenzgründungsberatung tätig.


Zivilrecht

Das Zivilrecht gehört nicht mehr zu den Tätigkeitsschwerpunkten der Anwalts. In diesem Rechtsgebiet wird er aus Kapazitätsgründen ebenfalls nur noch im Rahmen von langfristigen Beratungsverträgen tätig. Dabei handelt es sich zumeist um die Durchsetzung privatrechtlicher Ansprüche, die aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) resultieren. Neben vertraglichen Ansprüchen geht es dabei um bereicherungsrechtliche und schadensersatzrechtliche Ansprüche. Hier kommen unseren Mandanten insbesondere die zusätzlichen Kenntnisse und Erfahrungen zugute, die für die Durchführung zivilrechtlicher Lehrveranstaltungen vonnöten sind.

 


 RA Stephan Hoffshoff

Ob als Strafverteidiger, als Opfervertreter oder als Interessensvertreter gegenüber Behörden in Verwaltungs- oder Ordnungswidrigkeitsverfahren: Rechtsanwalt Stephan Hoff bietet den vollen Umfang anwaltlicher Dienstleistungen.

Seine Interessensschwerpunkte finden sich in folgenden Gebieten:

  • Streitigkeiten im Öffentlichen Recht, also Streitigkeiten mit Staatsbeteiligung
    Dazu gehören unter anderem:
    - das Wirtschaftsverwaltungsrecht und Wirtschaftsstrafrecht
    - das Umweltrecht und Umweltstrafrecht
    - das Kommunalrecht
    - das Verkehrsstraf- und Bußgeldrecht
    - Tätigkeit als Pflichtverteidiger, Zeugen- und Opferbeistand
    aber auch das Berufsrecht der Handwerker und freien Berufe 

  • Arbeitsrecht
    - Individualarbeitsrecht
    - Kollektives Arbeitsrecht

  • Rechtsberatung und Vertretung rund um Wohnung und Grundstück
    - Wohnungseigentumsrecht
    - Mietrecht
    - Grundstücksrecht

Sein Credo ist voller persönlicher Einsatz für die Interessen seiner Mandanten, Offenheit und Ehrlichkeit sowie absolute Verschwiegenheit gegenüber Dritten. Soweit es die Wahrnehmung des Mandates erfordert, kooperiert die Kanzlei auch mit anderen Rechtsanwaltskanzleien im In- und Ausland.